DJK Läuferin erzielt mit 2:15 Minuten neue persönliche Bestleistung

Das große Weidener Lauftalent Julia Schraml sicherte sich bei den nationalen Titelkämpfen der Jugend U16 über 800 m in Köln überraschend die Bronzemedaille. Dies bedeutete den bisher größten Erfolg ihrer Laufkarriere. Schraml stand in dieser Saison bereits bei den bayerischen und bei den süddeutschen Leichtathletik Meisterschaften ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Julia Schraml

Insgesamt 18 Läuferinnen aus ganz Deutschland konnten sich für diese deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren. Julia Schraml erzielte am Samstag im ersten Vorlauf mit 2:19 Min. die zweitbeste Zeit und konnte sich somit ganz souverän für das am Sonntag stattfindende Finale der besten deutschen Nachwuchsläuferinnen über die 800 m Distanz qualifizieren.

Leider wurde die DJK Nachwuchsläuferin im Finale beim Start etwas ausgebremst und befand sich nach wenigen Sekunden ganz am Ende des Feldes. Dann startete sie aber eine fulminante Aufholjagd und überholte Läuferin um Läuferin. Eingangs der Zielgerade lag sie bereits auf dem vierten Platz. Mit einem langen Endspurt sicherte sie sich noch ganz deutlich die nicht erwartete Bronzemedaille. Das große Nachwuchstalent aus der Jugendlaufgruppe der DJK Weiden stellte dabei mit 2:15. Min. auch eine neue persönliche Bestleistung auf. Sie verbesserte sich dabei um fast drei Sekunden.

Julia Schraml ist damit in der absoluten deutschen Spitze angekommen. Die DJK Läuferin war nicht nur läuferisch stark, sondern zeigte auch mentale Stärke. Trotz des nicht gerade optimalen Starts kämpfte sie sich bis auf den dritten Platz vor.

Die DJK Nachwuchsläuferin wird nun zwei Wochen nur regenerativ trainieren und danach im Herbst noch einige regionale Wettkämpfe absolvieren.

Danach erfolgt zusammen mit ihrem Trainer Dieter Bauer die Planung für die kommenden Saison.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather