Am Sa, 02.09., haben 2 DJK-Triathleten, Hildegard Bergler und Robert Fröhlich in Podersdorf am Neusiedler See den Mitteldistanz-Bewerb (heißt in Österreich so!) mit 2 km Schwimmen, 90 Rad-km und einem Halbmarathon bestritten.

Leider verabschiedete sich pünktlich zum Triathlon-Wochenende der bis dahin eher heiße Sommer mit Gewitter, Sturm und Temperatursturz, was die Bedingungen vor allem für Schwimmen und Radfahren schwierig machte.

Zum abschließenden Lauf schien dann doch die Sonne wieder, wodurch es noch ordentlich schwül wurde.

Robert Fröhlich kam mit den Wellen sehr gut zurecht und beendete das Schwimmen schon nach 31 Minuten. Nach gutem Radsplit (2:41) musste er dann beim Laufen den schwierigen Bedingungen doch noch etwas Tribut zollen und kam mit einer Gesamtzeit von 5:37 Std auf einen guten Mittelplatz in der Altersklasse M50.

Hildegard Bergler konnte sich mit dem aufgewühlten Wasser gar nicht anfreunden und brauchte mit 0:55 länger als sonst für das Schwimmen. Auf dem Rad konnte sie in 3:11 ein paar Plätze gutmachen, den Halbmarathon beendete sei in passablen 2:10 und einer Gesamtzeit von 6:29, was in der  W60 noch für den 2. Platz reichte.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather