Die Sportakrobaten machten sich mit zwei Formationen auf zum Horst Stephan Pokal in Hessen. Für beide Gruppen war es eine neue Herausforderung. Denn sie starteten erstmals in der höheren Altersklasse, beziehungsweise in einer neuen Gruppenkonstellation. Doch die zwei Paare haben den Wettkampf gut gemeistert. Den Anfang machten Aida Aliev und Katharina Kraus in der Schülerklasse. Sie zeigten ihre Balance-Übung mit einigen neuen Elementen und kamen im größten Teilnehmerfeld des Tages auf den 13. Platz. Die erfahrenere Gruppe Barbara Englhart und Maja Rivera mussten erstmals ohne ihre dritte Partnerin Teresa Ramsauer als Paar in der Junioren 1-Klasse antreten. Leider konnten Sie bei den Tempo-Elementen nicht ihre beste Form abrufen. Die beiden glänzten aber mit einer spritzigen Choreografie. Am Ende holten Sie sich die Bronze-Medaille.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather