Ihren runden Geburtstag feierte Rosemarie Meier mit einigen Gratulanten unter der Pergola in ihrem Garten. Zum 80. Geburtstag rückte die DJK Weiden mit Vorsitzender Reinhold Wildenauer und Diözesanfachwartin Heike Angerer mit einem Geschenk an. Über 30 Jahre leitet das Geburtstagskind die Frauengymnastik. „Über vier Jahrzehnte bist du im Seniorenkreis beheimatet, hast schon mit Ehemann Georg und Hans Stock fünfzehn Jahre mitgearbeitet und nun die weiteren letzten 15 Jahre übernahmst du auch hier die Führung “, lobte Reinhold Wildenauer die ehrenamtliche Arbeit. Für ihre Leistung bekam sie vor Jahren die Auszeichnung mit dem Ludwig-Wolker-Relief.

Sport ist ihr nach wie vor sehr wichtig. 30 Frauen kommen regelmäßig in die Gymnastik, wenn Rosemarie Meier in den Pfarrsaal einlädt und mit den BRK-Damen und dem Frauenbund turnt. Beim Frauenbund ist sie über 30 Jahre Mitglied, auch  im Arbeitskreis für die Gymnastikgruppe zuständig. Vorstandssprecherin Christine Hüttinger gratulierte. Für die Senioren der Pfarrei St. Elisabeth dankte Margit Konze.

Geboren und aufgewachsen am Hammerweg heiratete sie Ehemann Georg. Dann zogen sie ins Elternhaus bauten es um. Zwei Töchter mit Gabriele und Carina und Sohn Lothar, der in Berlin lebt, gehören zur Familie. Inzwischen gratulierten sechs Enkelkinder ihrer Oma. Am Wochenende wird in der Moosfurtstraße 6 noch einmal mit der Familie gefeiert. Dann kommt auch Ehemann Georg aus dem Klinikum und kann mitfeiern. „Die Enkel sind unser Hobby und gerne plane ich nach wie vor die Tagesausflüge für den Seniorenkreis. Hier im Garten kann ich relaxen und werkeln, wenn Arbeit angesagt ist“, scherzt das Geburtstagskind.

v. links n. rechts: Tochter Gabriela Bäumler, Geburtstagskind Rosemarie Meier, Reinhold Wildenauer und Heike Angerer

Bild: R. Kreuzer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather