Die erfolgreichen Mädels der DJK. Gruppe

Etwas später als gewöhnlich fand erneut das über die Landesgrenzen hinaus renommierte 32. Neustädter Läufermeeting statt.

Mit absolut guten Ergebnissen fand die Trainingsgruppe der Abteilung Leichtathletik/Laufen der DJK Weiden Jugend bereits am ersten Tag (Freitag) ihren Höhepunkt für die individuell vorgenommenen Ziele. So konnte das Team der jugendlichen Mädchen ausnahmslos die taktische Vorgabe als auch die im Training erarbeitete Wettkampfhärte nachhaltig auf die Bahn bringen. Alle Mädchen der Gruppe starteten in der 800-Meter-Disziplin, überwiegend im gemischten Wettbewerb mit den Jungen – und dies über die letzten drei Zeitläufe von insgesamt 15 verteilt.

Den „pacemaker“ des jeweiligen Rennens immer im Blick konnten alle Teilnehmerinnen die erste Stadionrunde bereits flotter angehen, als die letzten Wettkämpfe erahnen ließen. Ausnahmslos alle Mädchen konnten sogar punktgenau ab der 600-Meter-Marke zum Zielsprint ansetzen und sich teils an die Spitze setzen. Alle jungen Athletinnen erzielten persönliche Bestzeiten mit teils beachtlichen Leistungssteigerungen. Dies deutet auch auf die äußerst gelungene Umstrukturierung der Abteilung zum Ende des vergangenen Jahres hin. Die persönlichen Stärken der jeweiligen Athleten und Athletinnen können im neuen System besser herausgearbeitet, als auch im Verbund mit anderen Disziplinen besser in ein ausgewogenes langfristig orientiertes Trainingsziel integriert werden. Die Heldinnen von Neustadt erzielten nachstehende Zeiten über 800 m, in Klammern ist die alte Zeit zum Vergleich notiert:

Anna Braun, Jahrgang 2004, 2:39,78 bislang: (2:44)

Sarah S 2006, 2:41,05 (2:50)

Hannah Schieder 2008, 2:51,98 (3:04)

Afra Kroczynski,, 2006, 2:52,27 (3:01)

Franziska Tretter, 2005, 3:01,38 bislang kein Start

Bei den Jungs startete:

Gustav Bäumler 2006 2:46,15 (3:00)

Beim 200 m Lauf startete Joshua Walter, Jahrgang 2002. Er lief erst kürzlich 22,39, wollte den Oberpfalzrekord mit 22,03 brechen. Das gelang ihm nicht ganz, lief jedoch sehr gute 22.83 Sekunden. Er startete auch in der Klasse U18 auf der 400-Meter-Strecke und war Zweitschnellster in 49.90 sec. Benjamin Schinder Jahrgang 2004 startete bei den 800-Meter in 2:14,32 hervorragend. Auf der 300m-Strecke legte er diese in 41,52sec. zurück. Damit war er erster in der gemischten Klasse.

Anna Braun und Sarah Schieder (Bild: Kreuzer)
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather