Qigong_Ausschreibung

Qigong (sprich: tschi gung) ist eine ganzheitliche Übungsmethode aus China und bedeutet übersetzt „Arbeit mit der Lebensenergie“


Die Übungen kultivieren Körper und Geist, harmonisieren den Organismus und haben sich in der Praxis als wirkungsvolle Methode erwiesen, um Krankheiten vorzubeugen oder den Heilungsprozess zu unterstützen. Qigong wird im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als therapeutisches Verfahren eingesetzt.
Die Übungen des Qigong verbinden einfache/korrekte Körperhaltung mit langsamen natürlichen Bewegungen und ruhiger Atmung mit dem lenken der Vorstellungskraft, die in Ihren Anforderungen individuell angepasst werden können. Üben lässt sich im Stehen, Sitzen oder auch im Liegen – selbst Krafteinsatz kann in vielen Abstufungen dosiert werden
Qigong verbindet das Zusammenspiel von Körper (Haltung und Bewegung) mit Atmung und Geist (Aufmerksamkeit). Diese drei Säulen ermöglichen eine harmonisierende/regulierende Wirkung.
Entspannung und Konzentration verbinden sich auf natürliche Weisen miteinander und somit wird die körperliche Konstitution gekräftigt (Knochen, Muskel, Sehnen und Organe) sowie die Psyche gestärkt durch in sich Ruhen.
Qigong kann in jedem Alter; von Mann und Frau, Kind und Jugendlichen erlernt werden. Man benötigt keine bestimmten Voraussetzungen um Qigong zu erlernen. Keine teure Ausrüstung oder spezielle Geräte erforderlich. Keine großen Räumlichkeiten um zu Hause üben zu können. Lockere Kleidung – dicke Socken oder leichte Schuhe mit flexibler Sohle reichen aus um anzufangen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt ….Du entscheidest!
Elke Popp
Qigong- und Taiji-Lehrerin

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather