08.10.2011, Schwandorf – Nadja Spiegelsberger und Fabian Puckschamel haben sich bei der Talentiade des Bezirks Oberpfalz durchgesetzt und wurden für den E-Kader nominiert. Dieser stellt die erste offizielle Talentförderung im B-Schüler-Alter dar. Beide können nun im Laufe der Wintersaison an fünf Trainingsterminen des E-Kaders teilnehmen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

33. Auflage dieser Traditionsveranstaltung

Der 33. Weidener Straßenlauf am Sonntag, 21. April, ist auch dieses Jahr
wieder Bestandteil des Oberpfälzer Volkslauf-Cups, einer Laufserie mit
insgesamt acht Wettkämpfen in der gesamten Oberpfalz.

Das Organisationsteam der DJK Weiden erwartet erneut zahlreiche
Spitzenläufer auf der bewährten Laufstrecke entlang des Flutkanals.

Obwohl der Lauf sicherlich wieder hochklassig besetzt sein wird, soll
trotzdem der Charakter einer Volkslaufveranstaltung gewahrt bleiben.
Eingeladen sind deshalb neben den ambitionierten Läufern auch alle
Hobbyjogger, Freizeitläufer und andere Ausdauersportler.

Der Startschuss für den Hauptlauf über 10 km mit zwei Runden um den
Flutkanal erfolgt pünktlich um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz der Realschule.

Den Auftakt bildet um 9 Uhr ein Bambinilauf über 400m. Danach folgen ab 9:30
Uhr wieder Schülerläufe über 2 km bzw. 2,4 km.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

STEFAN KICK UND MAXIMILIAN ZEUS OBERPFALZMEISTER

Mit insgesamt fünf ersten Plätzen kehrten die Läuferinnen und Läufer der DJK
Weiden von den Oberpfalzmeisterschaften im Crosslauf aus Waldetzenberg
zurück. Zu Oberpfalzmeistertitelehren kamen die Jugendlichen Maximilian Zeus
und Stefan Kick. Während Zeus in der Klasse MJ U20 den ersten Platz belegte,
überraschte Kick nach längerer Wettkampfpause mit dem ersten Platz in der
stark besetzten Klasse MJ U16.

Auf dem Silberplatz landeten Julia Schraml in der Klasse WJ U15 sowie
Korbinian Völkl, der in der Klasse M20 beim Lauf der Männer auf der
Langstrecke sich nur dem Gesamtsieger Jonas Fischer geschlagen geben musste.

Immer besser in Schwung kommt auch Christoph Schraml, der beim Lauf der
Klasse MJ U18 einen guten dritten Platz erreichte.

Auf dem undankbaren vierten Platz landeten in der Klasse WJ U18 Tamara Kick
sowie bei den Herren in der Klasse M20 Thomas Poxleitner.

Gute Leistungen in ihren jeweiligen Altersklassen zeigten außerdem Matthias
Bergmann, Cenk Uzman sowie Felix Bydkiewski.

Bei den Schülerläufen gab es ausnahmslos erste Plätze für den Nachwuchs vom
Flutkanal. Bei den Mädchen gewann Esther Bergmann nach einem couragierten
Lauf als Siegerin der Altersklasse WJ U12 sogar die Gesamtwertung. Ebenfalls
ganz oben auf dem Siegerpodest stand Quentin Uzman, der in der Klasse MJ U12
einen überlegenen Sieg landete.

Als Gesamtsieger des Kinderlaufes durfte sich der jüngste DJK
Nachwuchsläufer Milan Uzman feiern lassen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

DJK LÄUFER GEWINNT KLASSE M35 IN STARKEN 1.15 STD.

Langstreckenläufer Markus Merk von der DJK Weiden zeigte sich bereits zu
Beginn der Laufsaison beim Thermen Marathonlauf in Bad Füssing in blendender
Verfassung. Der DJK Läufer meisterte die 21,1 km lange Strecke in
vorzüglichen 1.15 Std. und landete damit in der Klasse M35 einen überlegenen
Sieg. Merk lief trotz des teilweise stark böigen Windes ein gleichmäßiges
Rennen und freute sich sehr über diese ausgezeichnete Zeit. In der
Gesamtwertung des riesigen Läuferfeldes bedeutete dies den 12. Platz.

Ein starkes Rennen absolvierten auch Dietmar Wolfrath vom Laface Team
Weiden, der mit 1.25 Std. den 6. Rang in der gleichen Altersklasse belegte
und Siegfried Bühner vom TB Weiden, der mit guten 1.45 Std. den 4. Platz in
der Klasse M65 erreichte. Ein gutes Comeback nach langer Verletzungspause
gelang Wolfgang Wild von der DJK, der das Ziel nach 1.43 Std. erreichte.
Gerhard Bergler und Martin Gusek beendeten das Rennen nach 2.00 Std. bzw.
2.10 Std.

Bei den Damen war Manuela Wolfrath vom Laface Team die schnellste Weidener
Läuferin. Sie belegte mit der guten Zeit von 1.47 Std. den 9. Platz in der
Klasse W40. Auch Gabi Welzl und Irene Fröhlich von der DJK konnten mit ihren
Resultaten mehr als zufrieden sein, erreichten sie doch mit den Zeiten von
1.51 Std. bzw. 1.55 Std. die Plätze 8 bzw. 14 in ihren jeweiligen
Altersklassen. Mit knapp über zwei Stunden beendeten die DJK Läuferinnen
Iris Sparrer, Christine Schinner und Sigrid Baunoch den Wettkampf.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather