Regensburg. Bei sommerlichen Temperaturen nahe den 30 Grad starteten am Wochenende Lukas Trisl und Swen Arnold von der Jugendlaufgruppe der DJK Weiden beim Regensburg-Marathon und schafften es sich gekonnt in Szene zu setzen.

Von Beginn an zügig startete Lukas Trisl auf der Halbmarathon Strecke. Auf dreiviertelder Distanz wurde er jedoch durch einen Wespenstich ausgebremst, weshalb er einige Zeit einbüßen musste. Das Ziel von 1:30 Std. war damit in weite Ferne gerutscht. Trotzdem konnte Lukas sich mit einer Einlaufzeit von 1:38:31 Std. über den 3. Platz in der U20 Wertung freuen.

Swen Arnold startete ebenfalls gut auf der 10,5km langen Strecke und konnte sich in einer dreier Verfolgungsgruppe festsetzen. Auf dem letzten Kilometer ging es dann nochmals wortwörtlich in die heiße Phase und Swen konnte sich durch einen wohl überlegten Angriff an die Spitze der Gruppe setzen. Der kleine Abstand, den er zu den beiden Läufern aufbauen konnte, reichte für die letzten Meter bis zum Ziel. Somit erzielte er mit einer Gesamtzeit von 39:55 Min. den 4.  Platz.

Über weitere gute Ergebnisse bei den Erwachsenen durften sich freuen:

Marathon:

Steiner Jürgen mit  2:58 Std. und den 11. Platz AK 1

Dreiviertelmarathon:

Sturm Steffi mit 3:38:35 Std und 40. Platz AK 4

Halbmarathon:

Artmann Georg mit 1:29:48 Std und 69. Platz  AK 11

Gmeiner Stefan mit 1:30:57 Std und 83. Platz AK 14

Schähl Fabian mit 1:37:30 Std und 203. Platz  AK 68

Schreiner Thomas mit 1:42:16 Std und 356 Platz AK 43

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

Jürgen Steiner war mit 2.48 Std. am schnellsten

Sonne, kühle Temperaturen und fast kein Wind. Die Bedingungen waren nahezu ideal beim diesjährigen Berlin Marathon am vergangenen Sonntag. Unter den gut 41000 Läuferinnen und Läufern, die ihre Meldung beim größten deutschen Marathonlauf abgegeben haben, befanden sich auch mehrere Athleten des Laufteams der DJK Weiden.


Schnellster DJK Läufer war wie nicht anders zu erwarten erneut Jürgen Steiner. Der Tirschenreuther Ausnahmesportler spulte jeden Kilometer in nahezu der gleichen Zeit ab. Am Ende blieben die Uhren für den 53jährigen Stiftländer im Trikot der DJK Weiden nach starken 2.48 Std. stehen.
Nur wenig langsamer war Thomas Sturm, der erst seit dem Frühjahr für die DJK Weiden startet. Er freute sich sehr über seine neue Bestzeit von 2.53 Std.
Grund zur Freude hatten auch Thomas Schreiner und Georg Artmann, die beide mit ihren Zeiten von 2.58 Std. bzw. 2.59 Std. zum ersten Mal unter der Dreistundengrenze blieben. Nur wenig langsamer war Erwin Bergler, der die Ziellinie nach 3.07 Std. überquerte.
Über eine neue persönliche Bestleistung durfte sich auch Theresia Meier freuen. Sie verbesserte sich um mehrere Minuten auf die starke Zeit von 3.40 Std.
Gute Leistungen zeigten mit 3.42 Std. bzw. 3.56 Std. auch Albert Hölzl und Gottfried Blank.

DJK Weiden, Leichtathletik, Dieter Bauer
„ bad „

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

Andreas Hecht überzeugt mit starker Leistung

Bei den bayerischen Meisterschaften im Straßenlauf über 10 Km in Kemmern in der Nähe von Bamberg zeigten sich auch die Athleten des Laufteams der DJK Weiden von ihrer besten Seite. Die schnellsten Zeiten der Weidener Athleten erzielten dabei Andreas Hecht und Michael Lang.
Hecht, der sich intensiv auf die bayerischen Marathonmeisterschaften im Oktober in München vorbereitet, freute sich sehr über seine erstklassige Zeit von 33.37 Min. Damit landete er in der Gesamtwertung auf einem guten 18. Platz.

Michael Lang

Michael Lang

Lang, der sich im Frühjahr bereits den Titel eines bayerischen Halbmarathonmeisters sicherte, erkämpfte sich bei den vom SV Kemmern vorbildlich organisierten 10 Km Meisterschaften mit der Zeit von 34:38 Min. die Silbermedaille in der Klasse M45. Damit unterstrich er einmal mehr seine Ausnahmestellung in dieser Altersklasse.
Über neue persönliche Bestleistungen durften sich auch die Jugendlichen Christoph Schraml und Tobias Lingl freuen. Sie erkämpften sich in der Juniorenklasse mit den Zeiten von 36:24 Min. bzw. 38:29 Min. die Plätze 8 und 14. Nicht ganz so gut lief es dieses Mal bei Tamara Kick. Die Nachwuchsläuferin der DJK hatte mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Trotzdem sicherte sie sich mit der Zeit von 43:26 Min. den vierten Rang in der weiblichen Juniorenklasse.
Mehr als zufrieden war auch Cenk Uzman, der sich auf exakt 40:00 Min. verbesserte. Dies bedeutete in der Klasse M45 den 14. Rang.
In der Mannschaftswertung belegte die Vertretung der DJK Weiden in der Besetzung Andreas Hecht, Michael Lang und Christoph Schraml den achten Patz.

DJK Weiden, Leichtathletik, Dieter Bauer
„ bad „

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather

DJK Läufer landet mit 2:52 Std. überlegenen Klassensieg

Jürgen SteinerNur eine Woche nach seiner starken Leistung beim Ötztaler Radmarathon zeigte sich DJK Läufer Jürgen Steiner beim Marathonlauf in der Fränkischen Schweiz schon wieder von seiner besten Seite. Das Tirschenreuther Ausdauerphänomen meisterte die nicht gerade flache Laufstrecke in hervorragenden 2:52:07 Std. und belegte, obwohl schon in der Klasse M50 laufend, in der Gesamtwertung einen fantastischen vierten Platz. Natürlich verbuchte er damit in seiner Altersklasse einen überlegenen Sieg.

Gesamtsieger wurde Endisu Getachew aus Äthiopien, der vor einigen Wochen auch schon beim Weidener Night Run erfolgreich war. Er überquerte als souveräner Gesamtsieger die Ziellinie nach 2:13:19 Std.

DJK Weiden, Leichtathletik, Dieter Bauer
„ bad „

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather