Drei Medaillen für Julia Schraml, Nadja Spiegelsberger und Nicolas Smith

Nadja Spiegelsberger und Julia Schraml

Nadja Spiegelsberger und Julia Schraml

Auch bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften am vergangenen Sonntag schafften mit Julia Schraml, Nadja Spiegelsberger und Nicolas Smith drei Nachwuchsathleten der DJK Weiden den Sprung auf das Siegerpodest.

Eigentlich hätte die bayerische 8oom Meisterin Julia Schraml aufgrund einer Erkältung in Fürth gar nicht starten sollen. Umso erfreulicher ist ihre Silbermedaille bei diesem Wettkampf. Schraml kämpfte tapfer bis zur 600m Marke, doch dann erlahmten ihre Kräfte und sie musste sich ihrer Dauerrivalin Barbara Plötz aus Kötzting geschlagen geben.

Sehr erfreulich war der couragierte Auftritt von Nadja Spiegelsberger. Die 14 jährige Schülerin, die erst vor drei Monaten zur DJK Jugendlaufgruppe gestoßen ist, absolvierte die 8oom Strecke in guten 2.33 Min. und schaffte bereits bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme auf dieser Distanz mit dem dritten Platz in der Klasse W15 den Sprung auf das Siegerpodest. Gleiches gelang auch Nicolas Smith, der in der Klasse W14 ebenfalls den dritten Platz belegte. Smith, der sicherlich auf der 2000m Strecke noch stärker ist, bewältigte die vier Stadionrunden bei seinem Debut in ansprechenden 2.25 Min.

Etwas Pech hatte der amtierende bayerische 3000m Meister Uli Räth, der sich auf der 8oom Strecke knapp geschlagen mit dem 4. Platz zufrieden geben musste. Mit der Zeit von 2.19 Min. kann Uli Räth als Langstreckenspezialist aber trotzdem sehr zufrieden sein.

Franziska Spiegelsberger startete in der Klasse W20 und erreichte mit der Zeit von 2.42 Min. den 7. Rang.

DJK Weiden, Leichtathletik, Dieter Bauer

„ bad „

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather