Bei der Bahneröffnung in Eschenbach, die wie gewohnt am 1. Mai stattfand, nahmen 14 Sportler der DJK Weiden bei guten Bedingungen teil und konnten einige Bestleistungen erzielen.

In der Altersklasse W12 waren wieder Lara Werner und Hanna Simon dabei, diesmal verstärkt durch Ida und Yola Adam. Im Weitsprung galt es zum ersten Mal vor dem schwarzen Brett und nicht in der Zone abzuspringen. Dabei konnten alle vier Mädels Bestleistungen erzielen. Lara kam mit 4,12 m auf Platz 4, gefolgt von Ida mit 4,04 m, Hanna schaffte 3,92 m und Yola, durch Fußprobleme leicht eingeschränkt, 3,70 m.

Im ersten Sprint über 75 m verpasste Ida mit 11,20 sec nur knapp das Podest, Hanna lief die Strecke in 11,51 sec., Lara 11,58 sec und Yola 12,32 sec. In ihrem allerersten Lauf über die 60 m Hürden zog Lara beherzt im Dreier-Rhythmus durch und kam nach tollen 11,26 sec ins Ziel, das bedeutete Platz 2. Im Hochsprung wurde sie in persönlicher Bestleistung von 1,34 m erste. Hanna und Ida nahmen noch Kugelstoßen in Angriff und erreichten eine Weite von 5,75 m und Platz 2 bzw. 5,04 m. Greta Zilch (W13) stelle über die 75 m ihre persönliche Bestleistung ein mit 10,98 sec, im Weitsprung blieb sie mit 4,24 m nur knapp darunter und erkämpfte sich so beide Male den 4. Platz. Im Hochsprung überquerte sie 1,28 m.

Wieder mit dabei waren in der W14 Lilli Werner und Mira Melzner. Im Hochsprung wurde Lilli mit 1,57 m erste vor Mira mit 1,48 m. Im Weitsprung waren die Platzierungen genau umgekehrt, dort gewann Mira mit persönlicher Bestleistung von 4,74 m vor Lilli mit 4,57 m. Im Sprint über 100 m konnte sich Lilli in persönlicher Bestleistung von 13,89 sec ebenfalls Rang eins sichern. In einem spannenden Lauf über die 80 m Hürden kam sie auf Platz zwei in einer hervoragenden Zeit und persönlicher Bestleistung von 13,31 sec und qualifiziert sich damit für die Bayerischen Meisterschaften. Mira erreichte in einer Zeit von 14,03 sec Platz 3.

In der Altersklasse W15 ging zum ersten Mal Lara Wittmann an den Start. Die 100 m absolvierte sie in guten 14,50 sec. und Platz 5, im Weitsprung erreichte sie 4,03 m.

Nach längerer verletzungsbedingten Pause startete Lea Kreuzer zum ersten Mal in der U18. Im Hochsprung überquerte sie die Latte bei 1,56 m in persönlicher Bestleistung und schaffte so die B-Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften. In der U20 trat Julia Rosner im Weitsprung als Vorbereitung für ihre Dreisprungsaison an und erzielte mit einer Weite von 4,65 m Platz 2.

Bei den Jungs gab es ebenfalls einige persönliche Bestleistungen. So erreichte in der W13 Kyle Holland Platz 4 im Weitsprung mit 4,10 m und im 75 m Sprint mit 11,42 sec. David Schönberger (M14) verbesserte ebenfalls seine Leistung im Weitsprung auf 3,94 m und ging das erste Mal auf die Hürdenstrecke. Für die 80 m Hürden brauchte er 16,13 sec und erreichte damit Platz 2. In der Altersklasse M15 ging Lukas Rosner an den Start und sicherte sich mit persönlicher Bestleitung im Hochsprung mit 1,62 m nicht nur den 4. Platz, sondern auch die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften. Im Speer verbesserte er sich auf 29,10 m und bei seinem ersten 80 m Hürdenlauf schaffte er den 3. Platz in 13,57 sec. In der U18 konnte Maximilian Rieder seine Leistung im Kugelstoßen auf 12,64 m verbessern, das bedeutete Platz 1, und blieb auch im Diskuswurf mit 36,11 m und dem 2. Platz nur knapp unter seiner Bestleistung.

Wir würden sagen, das war ein guter Saisoneinstieg!

Email

Datenschutz wurde gelesen und akzeptiert.

13 + 6 =