Poyraz und Riedl ebnen den Weg zum Teamerfolg.

TSV Lauf : DJK Weiden 4:6; Im ersten Spiel in der Landesliga ging man schon in den Eingangsdoppeln konzentriert zur Sache. Das Team um Asmus Dimitrij wollte schon zum Auftakt der Saison ein Zeichen setzen. Das „Einserdoppel“ mit Poyraz und Irschewski gegen Kartal/Bendel holte mit starken Ballwechseln einen 3:1 Erfolg. Riedl/Asmus konnten gegen Godek/Ertl trotz eines Satzgewinns den Punkt für die Gastgeber nicht verhindern. Im ersten Paarkreuz überzeugte Poyraz gegen Kartal: Er ließ seinem Gegner kaum eine Chance und erzielte einen weiteren Punkt für die DJK. Irschewski musste sich gegen den „Einser“ des TSV Lauf, Godek, mit 3:1 geschlagen geben. Auch Asmus unterlag dem Gastgeber. Doch durch einen souveränen Sieg gegen Pietrzak fügte Riedl einen Punkt für die Weidener hinzu. Mit dem Erfolg von Poyraz gegen Godek kam es zu einem Spielstand von 4:3 für die DJK. Es lag nun an den letzten drei Spielen, einen Erfolg oder eine Niederlage zu verbuchen. Irschewski musste mit knappen Satzniederlagen gegen Kartal den Ausgleich zu lassen. Jedoch Riedl zeigte sich auch in seinem zweiten Spiel in Bestform. Er ließ Ertl keine Chance. Damit war das Unentschieden bereits in der Tasche. Mit viel Kampfgeist und einer großartigen Leistung holte Asmus gegen Pietrzak einen glücken Sieg im fünften Satz. Damit war das erste Spiel in der Landesliga gewonnen. Poyraz und Riedl blieben ungeschlagen.  Im nächsten Spiel gegen den SV Hahnbach sollte mit dieser großartigen Mannschaftsleistung wieder ein Punktgewinn möglich sein. Zuschauer sind dazu am Samstag um 18:00 Uhr in Weiden in der Max Reger Schulturnhalle recht herzlich eingeladen.

DJK Weiden 1921 Doppel: Poyraz / Irschewski 1:0, Riedl / Asmus 0:1 Einzel: G. Poyraz 2:0, V. Irschewski 0:2, W. Riedl 2:0, D. Asmus 1:1; hew

Email

Datenschutz wurde gelesen und akzeptiert.

13 + 12 =