Starke Leistung des DJK Teams gegen den Tabellenführer SC 1921 Nürnberg. Möglicher Sieg verpasst. Poyraz mit zwei Siegen im ersten Paarkreuz bester Spieler.

DJK Weiden 1921 – SC 1904 Nürnberg 5:5; In den Eingangsdoppeln  punktete das Einserdoppel der Weidener Poyraz/Irschewski gegen Brandl/Mlynkowiak. Mit knappen Satzniederlagen, jeweils in der Verlängerung,  gaben Riedl/Asmus gegen Henneman/Geist den Punktgewinn für die Gäste ab. Im ersten Paarkreuz holte Poyraz mit eindrucksvollem Spiel gegen Henneman den Satzgewinn. Auch Irschewski überzeugte mit einem klaren 3:0 gegen Geist. Den vierten Punkt für die DJK erzielte Riedl in einem kämpferischen Match gegen Mlynkowiak. Unglücklich im fünften Satz musste sich Asmus gegen Mlynkowiak geschlagen geben. Den fünften Punkt und damit bereits das Unentschieden holte Poyraz mit eindrucksvollen Abwehrbällen gegen Brandl. Nun hatte Weiden die Chance, in den letzten drei Spielen einen Siegpunkt zu setzen. Dann wäre die Sensation perfekt gewesen! Doch mit den Niederlagen von Irschewski gegen Hennemann, Riedl gegen Mlynkowiak und Asmus gegen Geist, blieb es beim Unentschieden. Die Mannschaftsleistung der DJK Weiden ist trotzdem bemerkenswert.

Mit diesem Ergebnis als Aufsteiger in der Landesliga hat kaum einer gerechnet. In der Rückrunde werden sicherlich noch großartige Leistungen der Weidener folgen. hew  

Email

Datenschutz wurde gelesen und akzeptiert.

1 + 7 =